Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 22.02.2012

 

 

db-Motorradreisen bietet unterschiedliche Motorradtouren an. Es handelt sich dabei um spezielle Motorradtouren, die für Kleingruppen angeboten werden. Teilweise sind Fahrten mit der Fähre eingeplant. Flugreisen werden nicht angeboten.

Grundlage der angebotenen Touren ist der jeweils aktuelle Prospekt bzw. das aktuelle Internetangebot, aus welchem sich das Ziel der Tour, die Dauer, Anfangs- und Endort der Tour, die weiteren Leistungen, der Preis und die Anforderungen an den Fahrer (z.B. körperliche Anforderungen oder Fahrpraxis) ergeben. Sonstige Leistungen, die ggf. nicht im Prospekt oder im Internetangebot aufgeführt sind ergeben sich aus Ziffer 2 der AGB.

 

 

1.     Abschluss des Reisevertrages

 

Ihr Vertragspartner ist

 

Dieter Bollmann

handelnd unter db-Motoradreisen und German Motorbike Travel

Carl-Schurz-Straße 19b

50374 Erftstadt

 

Mit Ihrer Touranmeldung bieten Sie uns den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Grundlage hierfür sind die Angaben in unseren Prospekt.

 

Die Buchung kann schriftlich oder per Fax erfolgen.

 

Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Anmeldebestätigung durch db-Motorradreisen zustande. Bei Vertragsschluss oder unverzüglich danach wird db- Motorradreisen Ihnen eine schriftliche Reisebestätigung übermitteln. Hierzu ist db-Motorradreisen nicht verpflichtet, wenn Ihre Buchung weniger als 7 Werktage vor Reisebeginn erfolgt.

 

Sofern db-Motorradreisen Ihre Anmeldung nicht unverändert bestätigen kann, wird db- Motorradreisen Ihnen nach Möglichkeit ein neues Angebot unterbreiten. Hieran ist db-Motorradreisen für die Dauer von zehn Tagen gebunden. Sofern Sie innerhalb dieser Frist die Annahme des Angebotes ausdrücklich schriftlich erklären kommt ein entsprechender Vertrag zustande.

 

 

2.     Im Tourpreis enthaltene Leistungen

 

a)     Die Tour verläuft entsprechend der Tourbeschreibung im gültigen Prospekt bzw. Internetangebot.

b)     Die Gruppe wird von mindestens einem Tourguide begleitet, der mit der Durchführung und Ablauforganisation betraut ist. Der Tourguide ist bei dem ein- und auschecken der Unterkunft behilflich und Ansprechpartner für Sie.

c)     Die gesetzlichen Steuern sind im Leistungsumfang enthalten.

d)     Der Tourpreis beinhaltet die Übernachtungskosten inklusive Frühstück, Doppelzimmer oder Einzelzimmer entsprechend der Ausschreibung. Sofern es im Prospekt oder Internetangebot aufgeführt ist, kann auch Halbpension (Abendessen) von der Leistung umfasst sein. Die Unterbringung erfolgt in Hotels und Pensionen

e)     Bei Reisen nach Schottland, Island und Norwegen sind die Kosten für Fährpassagen pro Person, Kabine und Passage für ein Bike im Tourpreis enthalten (für Beifahrer nur für Person und Kabine). Die Fährkabinen entsprechen der im Prospekt bzw. Internetangebot angegebenen Kategorie mit der in der angegebenen maximalen Personenbelegung

f)       Jeder Tourteilnehmer erhält ein Roadbook oder eine Tourenkarte und einen Touraufkleber.

g)     Sie erhalten einen Sicherungsschein im Sinne des § 651 k BGB.

 

 

3.     Zusätzlich anfallende Kosten

 

Alle Leistungen, die nicht ausdrücklich in dem Prospekt oder dem Internetangebot und der Ziffer 2 dieser AGB aufgelistet sind, sind nicht im Tourpreis enthalten. Hierunter fallen zum Beispiel Mautgebühren, Eintrittsgelder, Autobahngebühren, Kurtaxen, Parkgebühren, Preise für andere Miet- und Ersatzfahrzeuge bei Ausfall des eigenen Fahrzeugs, Safaris, Lifte, Bergbahnen, Ballonfahrten, Rundflüge, Kutschfahrten, Sportgeräteverleih wie Ski- und Wassersportgeräte oder Fahrräder, Kosten der Mahlzeiten außerhalb des Frühstücks oder Halbpensionen, wenn diese nicht als inkludiert aufgeführt sind, Getränke, Schmier- und Treibstoffe, Minibar, Telefon, Sonnenbank, Pay-TV.

 

 

4.     Zahlung/Fälligkeit

 

db-Motorradreisen darf Zahlungen auf den Tourpreis vor Beendigung der Reise nur fordern oder annehmen, wenn Ihnen ein Sicherungsschein übergeben wurde.

Nach Vertragsschluss wird gegen Aushändigung des Sicherungsscheins eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Tourpreises fällig. Die Restzahlung wird 30 Tage vor Reisebeginn fällig, sofern der Sicherungsschein übergeben wurde.

 

Sofern die Reise weniger als 24 Stunden dauert, keine Übernachtung einschließt und der Reisepreis pro Kunde 75 € nicht übersteigt, dürfen Zahlungen auf den Tourpreis auch ohne Aushändigung eines Sicherungsscheins verlangt werden.

 

Liegt der Tourbeginn weniger als 30 Tage nach dem Vertragsschluss, so ist der volle Tourpreis fällig.

 

Zahlungen sind auf folgendes Konto zu leisten:

 

db-Motorradreisen

Dieter Bollmann                              Ab Januar 2014 bitte bei Zahlungen verwenden!

Konto: 1194270652                       IBAN:               DE81 3705 0299 0194 2706 52

BLZ 370 502 99                             SWIFT-BIC:     COKSDE33

 

Kreissparkasse Köln

 

Sofern Sie die fälligen Zahlungen nicht gemäß der oben genannten Vereinbarung leisten, ist db-Motorradreisen berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom Reisevertrag zurückzutreten und die Rücktrittskosten gemäß Ziffer 6 zu belasten.

 

5.     Leistungsänderungen

 

Sofern die Tour aus Gründen außerhalb unseres Einflussbereiches oder aus Gründen höherer Gewalt (Überschwemmung, Terrorismus, innere Unruhen, Krieg, Unwetter, Lawinenabgang, Grenzschließungen, Aschewolken) nicht stattfinden kann, sind Sie berechtigt, unentgeltlich vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn wir in der Lage sind, eine solche Reise ohne Mehrpreis für Sie aus unserem Angebot anzubieten. Sie haben diese Rechte unverzüglich nach unserer Erklärung über die Absage der Tour gegenüber uns geltend zu machen.

 

Änderungen wesentlicher Tourleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Vertrages, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und von uns nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen nicht erheblich sind und den Zuschnitt der Tour nicht beeinträchtigen. Solche Änderungen können sich bei Motorradtouren zum Beispiel aufgrund der Jahreszeit, Umleitungen, Wetterbedingungen, Überforderung von Tourteilnehmern, Unfällen in der Gruppe, Fahrzeugpannen, Fährstreiks etc. ergeben. db-Motorradreisen behält sich insoweit vor, für diese Fälle den Tourverlauf der Situation anzupassen.

 

Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.

 

Wir verpflichten uns, Sie über wesentliche Änderungen unverzüglich nach Kenntnisnahme des Änderungsgrundes zu informieren.

 

 

6.     Rücktritt durch sie vor Reisebeginn / Stornokosten

 

Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Der Rücktritt ist uns gegenüber unter folgender Anschrift zu erklären:

 

db-Motoradreisen

Dieter Bollmann

Carl-Schurz-Straße 19b

50374 Erftstadt

FAX: 02235/461206

 

 

Erfolgt der Rücktritt vor Reisebeginn oder treten Sie die Reise nicht an, so erlischt der Anspruch auf den Reisepreis. Stattdessen können wir, soweit wir den Rücktritt nicht zu vertreten haben oder ein Fall höherer Gewalt vorliegt, eine angemessene Entschädigung für die bis zum Rücktritt getroffenen Vorkehrungen und unsere Aufwendungen in Relation zu dem jeweiligen Reisepreis verlangen.

 

Wir haben diesen Entschädigungsanspruch zeitlich wie folgt gestaffelt:

 

Rücktritt bis

 

60 Tage vor Tourbeginn: 20% des Tourpreises

59-30 Tage vor Tourbeginn: 30% des Tourpreises

29-15 Tage vor Tourbeginn: 40% des Tourpreises

14-8 Tage vor Tourbeginn: 60% des Tourpreises

bis 7 Tage vor Tourbeginn: 90% des Tourpreises

 

Ihnen steht es frei, den Nachweis zu führen, dass uns gar kein Schaden oder ein Schaden in geringerer Höhe entstanden ist.

 

Wir empfehlen unseren Tourteilnehmern den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung. Diese kann für Sie bis spätestens zehn Tage nach Erhalt der Buchungsbestätigung von uns ohne zusätzliche Aufträge vermittelt werden. Sie können auch frei und ohne unsere Vermittlung für bei uns gebuchte Touren einer Reiserücktrittsversicherung abschließen.

 

 

  1. Kündigung aus verhaltensbedingten Gründen

 

Wir können den Tourvertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn Sie ungeachtet einer Abmahnung durch uns die Tour nachhaltig stören oder wenn Sie sich in einem solchen Maße vertragswidrig verhalten, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Insbesondere einen Verstoß gegen die in Ziffer 8a und 8b dargelegten Obliegenheiten rechtfertigt eine fristlose Kündigung. Sofern wir kündigen, bleibt der Anspruch auf Zahlung des Reisepreises bestehen. Wir müssen uns allerdings den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die wir aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangen, einschließlich der von Dritten gutgeschriebenen Beträge.

 

 

  1. Obliegenheiten des Kunden

 

a)     Verhalten bei der Motorradtour

 

Sie haben die geltenden Verkehrs-, Zoll- und Ausweisbestimmungen einzuhalten.

 

Kein Teilnehmer (auch kein Beifahrer)darf sein Fahrzeug unter Alkohol- oder Drogeneinflusses führen.

 

Rät ein Arzt von der Weiterfahrt eines Teilnehmers mit dem Motorrad ab oder ordnet dieses an (z.B. bei herabgesetzter Fahrfähigkeit aufgrund akut auftretende Krankheit oder Unfallfolgen), so ist dies für den Tourteilnehmer bindend.

 

Sie sind gehalten, bei Unfällen oder Fahrzeugpannen in der Teilnehmergruppe entsprechend Ihren Möglichkeiten angemessene Hilfe zu leisten und den Weisungen des Tourleiters Folge zu leisten.

 

Ihre Fahrweise ist den jeweiligen Straßen- und Witterungsbedingungen sowie den eigenen fahrerischen Fähigkeiten anzupassen. Es wird eine umsichtige, rücksichtsvolle und defensive Fahrweise erwartet.

 

b)     Zustand der Fahrzeuge / Versicherung

 

Sie sind verantwortlich für den verkehrsgerechten Zustand der mitgeführten Kraftfahrzeuge und haben zudem Sorge zu tragen, dass die Ausstattung Ihrer Fahrzeuge sowie Ihres Equipments der gebuchten Tour angepasst ist (z.B. im Hinblick auf Reifenprofiltiefe, Beladezustand, Betriebslautstärke, festes Motorradschuhwerk, Motorradbekleidung, Helm nach gültiger ECE-Norm)

 

Sie haben sicherzustellen, dass Ihr Fahrzeug den gesetzlichen Bestimmungen entsprechend versichert ist.

 

c)     Mängelanzeige

 

Wegen nicht vertragsgemäßer Leistungen können Sie Gewährleistungsrechte geltend machen. Sie sind jedoch verpflichtet, uns einen aufgetretenen Mangel unverzüglich anzuzeigen. Unterlassen Sie dies schuldhaft, besteht kein Anspruch auf Minderung des Tourpreises.

 

Dies gilt nur dann nicht, wenn die Anzeige erkennbar aussichtslos ist oder aus anderen Gründen unzumutbar ist.

 

Sie sind verpflichtet, Ihre Mängelrüge unverzüglich gegenüber dem Tourleiter anzuzeigen. Der Tourleiter ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist.

 

d)     Fristsetzung vor Kündigung

 

Sofern Sie den Vertrag wegen eines Reisemangels der in § 615c BGB bezeichneten Art nach § 615 e BGB oder aus wichtigem uns erkennbaren Grund wegen Unzumutbarkeit kündigen, haben Sie uns zuvor eine angemessene Frist zur Abhilfe des Mangels zu setzen. Das gilt nicht, wenn Abhilfe unmöglich ist oder von uns verweigert wird, oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes und erkennbares Interesse gerechtfertigt wird.

 

e)     Reiseunterlagen

 

Sie haben uns zu informieren, wenn Sie die erforderlichen Reiseunterlagen nicht innerhalb der von uns mitgeteilten Frist erhalten.

 

f)       Schadensminderungspflicht

 

Sie haben den Eintritt eines Schadens möglichst zu verhindern und eingetretene Schäden gering zu halten. Insbesondere haben Sie uns auf die Gefahr eines Schadens aufmerksam zu machen.

 

 

  1. Beschränkung der Haftung

 

Unsere vertragliche Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt,

 

a)     soweit ein Schaden bei Ihnen weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder

b)     soweit wir für einen bei Ihnen entstandenen Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich sind.

 

Unsere deliktische Haftung für Sachschäden, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. Diese Haftungshöchst-summe gilt jeweils pro Kunde und Tour. Möglicherweise darüber hinausgehende Ansprüche im Zusammenhang mit Reisegepäck nach dem Montrealer Übereinkommen bleiben der Beschränkung unberührt.

 

Wir haften nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Ausflüge, Safaris, Sportveranstaltungen, Besuch von Ausstellungen, Beförderungsleistungen etc.), wenn diese Leistungen in dem Prospekt, dem Internetangebot und der Buchungsbestätigung ausdrücklich und unter Angabe des vermittelten Vertragspartners als Fremdleistungen so eindeutig gekennzeichnet werden, dass sie für Sie erkennbar nicht Bestandteil unserer Tourleistung sind.

 

Wir haften jedoch

 

a)     für Leistungen, welche Ihre Beförderung vom ausgeschriebenen Ausgangsort der Reise zum ausgeschriebenen Zielort, Zwischenbeförderungen während der Reise und die Unterbringung während der Reise beinhalten, soweit Sie diese Strecken nicht selber auf dem Motorrad als Fahrer oder Beifahrer zurücklegen

b)     wenn und insoweit für einen Schaden die Verletzung von Hinweis-,&xnbsp; Aufklärungs-,&xnbsp; oder Organisationspflichten durch uns ursächlich geworden ist.

 

 

  1. Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung

 

Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Tour sind innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Zeitpunkt der Beendigung der Tour geltend zu machen. Die Geltendmachung kann fristwahrend nur uns gegenüber unter der folgenden Anschrift erfolgen:

 

db-Motoradreisen

Dieter Bollmann

Carl-Schurz-Straße 19b

50374 Erftstadt

FAX: 02235/461206

 

Nach Ablauf der Frist können Sie Ansprüche nur geltend machen, wenn Sie ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert waren.

 

Ihre Ansprüche aus den §§ 651c bis 651f BGB verjähren in einem Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem Tag, an dem die Reise vertragsgemäß enden sollte. Schweben zwischen Ihnen und uns Verhandlungen über den Anspruch oder die den Anspruch begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt, bis Sie oder wir die Fortsetzung der Verhandlungen verweigern. Die Verjährung tritt frühestens drei Monate nach dem Ende der Hemmung ein.

 

  1. Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften

 

db-Motoradreisen wird Staatsangehörige eines Staates der EU, in welchem die Reise angeboten wird, vor Vertragsschluss über Bestimmungen von Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften sowie über deren Änderungen vor Reiseantritt unterrichten. Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft. db-Motorradreisen geht davon aus, dass keine Besonderheiten in Ihrer Person und eventueller Mitreisender (zum Beispiel Staatsangehörigkeit, Staatenlosigkeit) vorliegen.

 

Sie sind verantwortlich für das Beschaffen und Mitführen der notwendigen Reisedokumente und eventuell erforderlicher Impfungen sowie das Einhalten von Zoll- und Devisenvorschriften. Nachteile, die aus dem Nichtbefolgen dieser Vorschriften entstehen, gehen zu Ihren Lasten. Dies gilt nicht, wenn db-Motoradreisen schuldhaft nicht, unzureichend oder falsch informiert hat.

 

  1. Erweiterung des Angebotes

Der Veranstalter hat sein Angebot ab dem 22.02.2012 erweitert. Er führt unter gleicher Firmierung auch gesonderte Touren für Cabrios und Trikes durch. Hierzu finden die Richtlinien der AGB im gleichen Sinne Anwendung wie für Touren mit Motorrädern Art. 1 bis 11 der AGB.

 

Stand 22.02.2012